COOL

Cooperatives Offenes Lernen

Cooperatives Offenes Lernen bedeutet:

Offener Unterricht

  • Aufteilung des Unterrichts in offene und gebundene Arbeitsphasen
  • Offenes Raumkonzept

Eigenverantwortlichkeit

  • Lernen in Eigenverantwortung
  • Selbststeuerung des Lernprozesses
  • Freie Wahl der Sozialformen

Basiskompetenzen

  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen

Reflexion

  • Selbsteinschätzung der eigenen Leistung

Mitbestimmung

  • Mitbestimmung der SchülerInnen im Klassenrat

Zusammenarbeit

  • Fächerübergreifende Zusammenarbeit von Lehrern und Schülern

Das COOL-Team im aktuellen Schuljahr:

COOL-Team klein

 Mag. Thomas Witosek, Mag. Gerlinde Moser-Witosek, Andrea Brunner-Waltenberger BEd, Mag. Sabine Weichenberger-Strasser, Dir. Mag. Helmut Bitschnau, Mag. Christine Kirchgasser, Mag. Urban Wurm, Mag. Brigitta Grießl, Dipl.-Päd. Maria Starlinger,
Dr. Michaela Schuhbeck-John (v. l. n. r.)

COOL-Folder